Schwerpunkte

Nürtingen

„Offene Gärten“

02.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (ror). Seit zwei Jahren läuft nun die „Aktion Offene Gärten“ in Nürtingen. Sie basiert auf einer Initiative von „Bingo“ und dem Lehr- und Versuchsgarten der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt. Zwar haben erst wenige Gartenbesitzer ihre Gärten für Besucher geöffnet, aber weitaus mehr Bürger nahmen die Gelegenheit wahr, sich darin umzuschauen. Während die Vorstellung von einem schönen Garten oft von Perfektionismus geprägt ist, künden die gezeigten Gärten von Fantasie und Vorlieben ihrer Besitzer: Mal hat man sich die weite Welt in sein kleines Gartenreich geholt, mal wird bedingungslos der Königin der Blumen gehuldigt, und mal wurde ein steiler, baumbestandener Hang mit den Jahren in eine märchenhafte Gartenbühne verwandelt. Für beide Seiten bot die Aktion eine gute Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Landesweit haben die Obst- und Gartenbauvereine dieses Jahr den 24. Juni zum „Tag der offenen Gartentür“ ausgerufen.

Informationen bei Dr. Bettina Elbern-Nguyen, Telefon (0 70 22) 4 76 39


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Nürtingen

Kahlschlag für den Naturschutz

Im Nürtinger Humpfenbachtal wurden Fichten gefällt – In der Bachaue soll eine Streuobstwiese entstehen

Wer in den vergangenen Tagen im Nürtinger Humpfenbachtal unterwegs war, dem ist der vermeintliche Kahlschlag dort nicht entgangen. Am Bachufer und an…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen