Schwerpunkte

Nürtingen

OB will die „Villa“ erhalten

11.12.2014 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heirich kann sich Alternativlösung für das Wohnprojekt vorstellen

Vergangene Woche wurde bekannt, dass die Stadt Nürtingen das 18 Ar große Grundstück Galgenbergstraße 4, auch bekannt als Villa Galgenberg, gekauft hat. Nun äußert sich Oberbürgermeister Otmar Heirich zu der städtischen Neuerwerbung.

NÜRTINGEN. Heirich sagt, dass der Preis nicht bei den kolportierten 400 000 Euro liege, sondern akzeptabel gewesen sei. Er habe im Vorfeld den Gemeinderat darüber informiert, dass er mit der Besitzerin des Grundstückes in Verhandlungen stehe und eventuell kurzfristig abschließen müsse. Als die Verkäuferin signalisiert habe, dass es auch noch andere Interessenten gebe, habe er gekauft.

Auf die Frage, was nun mit den Mietern, einem alternativen Wohnprojekt mit 20 Bewohnern, passiert, antwortet das Stadtoberhaupt: „Zunächst einmal gar nichts“. Der Mietvertrag, der bis Ende Oktober befristet ist, läuft vorerst weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen