Nürtingen

OB Fridrich mit erster „guter Tat“

10.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

100 Taten in 100 Tagen: LED-Leuchten in Oberensingen montiert

NÜRTINGEN (pm). Die Resonanz war groß: Mehr als 250 Anregungen gingen aus der Bürgerschaft ein, nachdem Johannes Fridrich im Rahmen seiner Bewerbung für den Posten des Oberbürgermeisters gebeten hatte, unter dem Motto „100 Taten in 100 Tagen“ Wünsche oder Ideen zu äußern, wie man Nürtingen in kurzer Zeit und mit vorhandenen Mitteln schöner oder lebenswerter machen könnte.

Nun folgten auf die Worte Taten, wie die Stadt in einer Pressemitteilung verkündet: Die Bandbreite der eingegangenen Beiträge war groß und betraf nahezu alle Bereiche des täglichen Lebens: Mobilität, Soziales, Umwelt, Bauprojekte oder Freizeit.

Das Themenspektrum reichte von zusätzlichen Mülleimern über die Einrichtung eines Freizeitparkgeländes bis zur Förderung von Wohngemeinschaften für Senioren und der Installation von Mitfahrbänken zwischen den Stadtteilen. Mit seinem Amtsantritt am 1. August nimmt OB Fridrich die Liste nun in Angriff: „Die Rückmeldungen, für die ich mich ganz herzlich bedanken möchte, zeigen, dass den Nürtingern viel an ihrer Stadt liegt. Gemeinsam wollen wir nun möglichst viele der Vorschläge umsetzen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Nürtingen