Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtinger Wörth-Areal zurück auf Null

10.06.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsausschuss beschließt Auflösung der Kauf-Optionen – Entwicklung soll nochmals mit Bürgerschaft diskutiert werden

Die geplante Bebauung des Wörth-Areals am Nürtinger Neckarufer sorgte für jahrelange Diskussionen, eine Bürgerinitiative sammelte 3700 Unterschriften gegen den Beschluss einer zweireihigen Bebauung. Am Dienstag beschloss der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss, die Kaufverträge mit den beiden Wohnungsbauunternehmen rückgängig zu machen.

Eine einreihige Bebauung (schwarze Rechtecke) ermöglicht einen zurückverlegten Damm (rote Linie) am Wörth-Areal mit mehr Freiraum (grüne Linie) zum Fluss hin. Plan: Stadtplanungsamt
Eine einreihige Bebauung (schwarze Rechtecke) ermöglicht einen zurückverlegten Damm (rote Linie) am Wörth-Areal mit mehr Freiraum (grüne Linie) zum Fluss hin. Plan: Stadtplanungsamt

NÜRTINGEN. Im Jahr 2003 ereilte Nürtingen die Nachricht, dass es Fördergelder für die Entwicklung des Wörth-Areals vom Land geben könnte. Allerdings waren einige Fragen zu klären, eigentumsrechtliche und vor allem die des Hochwasserschutzes. Erstmals in einem Gemeinderatsgremium wurde das Thema 2007 behandelt, seitdem währte die teils hitzige Diskussion, wie das Gelände mit Wohnungsbau genutzt werden könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen