Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtinger Stadtticket in der Warteschleife

16.05.2019 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsmehrheit zögert noch wegen unsicherer Finanzierung – SPD als Antragsteller will Nürtinger in Vorreiterrolle sehen

Andere Städte in der Umgebung haben es bereits, in Nürtingen lässt es auf sich warten: das vergünstigte ÖPNV-Ticket für die Kernstadt und die Ortsteile, wie von der SPD-Fraktion beantragt, hält eine große Mehrheit für sinnvoll, stellt es allerdings unter den Vorbehalt einer gesicherten Finanzierung. Ziel soll die Einführung zum 1. Januar 2021 bleiben.

NÜRTINGEN. Die SPD hatte das Stadtticket im Rahmen der letzten Haushaltsberatungen in die Diskussion eingebracht und jetzt den Antrag gestellt, es bis zum 1. Januar 2020 einzuführen. Vorbildfunktion hat für die SPD das Ludwigsburger Model und die Erfahrungen, die damit gemacht wurden. Ein Vertreter des Verkehrsverbunds Stuttgart (VVS) hatte in einer vorangegangenen Ausschusssitzung aufgezeigt, wie die Tarifgestaltung aussehen und welche Kosten auf die Stadt zukommen könnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen

Dekan Waldmann aus Nürtingen geht in den Ruhestand

Der Nürtinger Dekan hält am Sonntagmorgen seinen letzten Gottesdienst und wird abends von Prälatin Arnold entpflichtet

16 Jahre war Michael Waldmann Dekan in Nürtingen. Ende des Jahres geht er in den Ruhestand. Am kommenden Sonntag wird er in der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen