Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtinger Jugendfeuerwehr übt per Videokonferenz

02.01.2021 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Nürtinger Jugendfeuerwehr hat seit März ihre Übungen wegen Corona ausgesetzt – seitdem übt der Nachwuchs online

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr: Seit dem Frühjahr sind die einzelnen Züge der Wehr streng getrennt – und auch die Jugendfeuerwehr übt nicht mehr wie gewohnt alle 14 Tage. Stattdessen gibt es Neuigkeiten und Übungen per Videokonferenz.

Draußen zeigen die Ausbilder den Ablauf . . . Fotos: Jugendfeuerwehr Nürtingen
Draußen zeigen die Ausbilder den Ablauf . . . Fotos: Jugendfeuerwehr Nürtingen

NÜRTINGEN. Es sind besondere Zeiten für alle. Aber seit Monaten gilt für die Einsatzkräfte der Feuerwehr eine Art Dauer-Ausnahmezustand. Um zu verhindern, dass ganze Einsatzzüge oder gar Abteilungen durch eine Corona-Infektion lahmgelegt werden, herrscht bei den Rettern seit Frühjahr eine strikte Trennung. Es gibt keine gemeinsamen Übungen, nicht einmal gemeinsame Einsätze – zu groß wäre das Risiko, dass durch einen „Superspreader“ im Löscheinsatz kurz darauf die ganze Wehr in Quarantäne müsste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen