Nürtingen

OB-Wahl: Nürtingen nicht unter Wert darstellen

21.03.2019 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OB-Kandidat Matthias Ruckh setzt auf Praxiserfahrung und den Dialog mit den Bürgern

Er kommt aus der Praxis, bringt Erfahrung mit und weiß, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen und Strukturen zu erkennen. Nach neun Jahren als Rathauschef in Wolfschlugen möchte Matthias Ruckh jetzt in seiner Heimatstadt Nürtingen gerne als Oberbürgermeister Verantwortung übernehmen. Schon im Januar hat er seine Bewerbung abgegeben.

OB-Kandidat Matthias Ruckh mit seiner Ehefrau Kirsten beim Pressegespräch   Foto: Holzwarth
OB-Kandidat Matthias Ruckh mit seiner Ehefrau Kirsten beim Pressegespräch Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Das Café Schümli in der Nürtinger Altstadt hat Matthias Ruckh ganz bewusst für seine Pressekonferenz ausgewählt. Das Ensemble rund um die Laurentiuskirche zählt er mit zu den schönsten Ecken der Stadt. Die Altstadtgassen sind ihm bestens vertraut, doch bei einer Stadtführung, an der er kürzlich ganz privat teilnahm, hat er einige Details erfahren, die auch für ihn neu waren. „Ich war mit einer Gruppe aus Berkheim unterwegs, die waren total begeistert von Nürtingen“, freut sich Ruckh über die positive Resonanz. Denn auch für ihn ist Nürtingen „meine Lieblingsstadt“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Nürtingen