Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtingen als neuer Nabel der Jonglier-Welt

18.04.2006 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingen als neuer Nabel der Jonglier-Welt

Aus der Jahresarbeit eines Waldorfschülers wurde ein Treffen mit weltweitem Einzugsgebiet – Drei Tage im Zeichen der Akrobatik

NÜRTINGEN. Was nicht alles durch die Luft fliegen und wirbeln kann: Bälle und Reifen, Diabolos und Menschen, Keulen und Schlagzeugschlägel, ja sogar Gießkannen – buchstäblich kaum zu fassen. Drei Tage im Zeichen des Träumens und Staunen erlebte über Ostern die Nürtinger Theodor-Eisenlohr-Halle: die 1. Nürtinger Jonglierconvention übertraf alle Erwartungen von Akteuren und Publikum.

Bislang war Nürtingen ja eher nicht als Hochburg der Akrobatik bekannt. Dass sich das zumindest für drei Tage geändert hat, lag an einem 17-Jährigen: Krispin Weiß jongliert seit seinem zehnten Lebensjahr und war mit seiner Lehrerin, Doro Brandstetter von der Nürtinger Jugendkunstschule, auf einigen „Conventions“ (wie die „Familientreffen“ der Jongleure im feinsten Neudeutsch bezeichnet werden): „Das fand ich einfach genial, und ich fand’s schade, dass es so was in Nürtingen noch nie gab“, erzählt er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen