Schwerpunkte

Nürtingen

Notfallpraxis am

05.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) SPD-Kreisrat Helmut Nauendorf will von Landrat Heinz Eininger wissen, ob in Nürtingen im Neubau des Kreiskrankenhauses Räume für eine Notfallpraxis, die von den niedergelassenen Nürtinger Ärzten gemeinsam betrieben werden kann, vorgesehen sind. Nauendorf fragt den Landrat in seinem Schreiben weiter, ob Räume für die Kardiologie und für ein Kathederlabor geplant seien. In Kirchheim entstehe zur Zeit ein medizinisches Versorgungszentrum. Könnten im Kreiskrankenhaus Kirchheim nicht mehr benötigte Anlagen eventuell vom Krankenhaus in Nürtingen übernommen werden?, möchte der Kreisrat wissen. Auch würde er gerne erfahren, was für die neurologische Abteilung geplant ist, wenn die Psychiatrie nach Kirchheim verlagert wird. Das Paracelsus-Krankenhaus in Ruit habe eine, von der niedergelassenen dortigen Ärzteschaft gegründete, gut funktionierende Notfallpraxis auf Vereinsbasis. Ähnliches müsste für das Kreiskrankenhaus in Nürtingen geschaffen werden, um eine bessere Verzahnung des ambulanten mit dem stationären Bereich zu erreichen, fordert Nauendorf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Nürtingen