Nürtingen

Notarzt des DRK ist künftig 24 Stunden im Einsatz

05.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Dezember letzten Jahres ist das neue Notarzt-Fahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz. Bislang beschränkte sich der Dienst der Rettungskräfte auf 14 Stunden pro Tag. Das ist seit gestern anders. Rund um die Uhr sind die Notärzte mit ihren Teams künftig bereit, um vom Klinikum auf dem Säer aus zu Rettungseinsätzen zu starten. Gemeinsam mit den Kollegen aus Kirchheim, die den 24-Stunden-Dienst bereits seit Februar eingeführt haben, können die Rettungskräfte somit jederzeit schnelle Hilfe für den Altkreis Nürtingen gewährleisten. „Diese Umstellung ist sehr wichtig für uns, wir können jetzt viel leichter die geforderte Hilfsfrist einhalten, die verlangt, dass der Notarzt in 95 Prozent aller Einsätze innerhalb 15 Minuten vor Ort ist“, sagt Rafael Dölker, der Geschäftsführer des DRK-Rettungsdienstes. Mit dem neuen Fahrzeug, einem Mercedes-Benz Vito, das seit Dezember zum DRK-Fuhrpark gehört, steht auch die neueste Technik zur Verfügung. Es ist unter anderem mit Beatmungsgerät, EKG und Defibrillator ausgerüstet und löst die alte C-Klasse ab, die in den vergangenen sieben Jahren rund 270 000 Kilometer gefahren ist und jetzt ausgemustert wurde. Das Auto war einfach zu klein und durch die technischen Geräte auch zu schwer. „Das Risiko eines Ausfalls können wir nicht eingehen“, sagt Boris Geiselhart, der ärztliche Leiter am Standort Nürtingen. Das gesamte Notarztsystem im Landkreis soll nach und nach auf die neuen Autos umgerüstet werden. Unser Bild zeigt von links Nürtingens Bürgermeister und Vorsitzenden des DRK Nürtingen/Kirchheim, Rolf Siebert, Rafael Dölker und Boris Geiselhart neben dem neuen Einsatzfahrzeug. jh

Nürtingen

Pläne für S-Bahn nach Nürtingen vertieft

Gemeinderat wirbt für eine S-Bahn-Anbindung Nürtingens – Verkehrsausschuss der Region beschließt vertiefende Untersuchung: Der Nürtinger Gemeinderat ist zwar nicht Kostenträger für die S-Bahnen, dennoch fasste er in seiner letzten Sitzung einen einstimmigen Beschluss dazu. In…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen