Schwerpunkte

Nürtingen

Niemand musste am Heiligen Abend allein sein

27.12.2012 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In diesem Jahr lud die katholische Kirchengemeinde St. Johannes zur Alleinstehendenweihnacht ein

Niemand musste am Heiligen Abend allein sein. In diesem Jahr nicht und nicht die Jahre zuvor. Im Wechsel laden die Katholische und die Evangelische Kirche zur Alleinstehendenweihnacht ein. Am Montagabend standen viele Menschen im Gemeindehaus St. Johannes bereit, um anderen eine große Freude zu bereiten.

Im Bild links ein Teil der Gäste bei der Alleinstehendenweihnacht im Gemeindehaus St. Johannes. Rechts das Küchenteam mit Uta Knappert (links im Bild) an der Spitze. Fotos: sel
Im Bild links ein Teil der Gäste bei der Alleinstehendenweihnacht im Gemeindehaus St. Johannes. Rechts das Küchenteam mit Uta Knappert (links im Bild) an der Spitze. Fotos: sel

NÜRTINGEN. Ein wenig schüchtern standen sie auf dem Vorplatz, die erst vor Kurzem in Nürtingen angekommenen Flüchtlinge aus Pakistan, Indien, Syrien und der Türkei. Sie wurden von der Katholischen Kirchengemeinde persönlich zur Alleinstehendenweihnacht eingeladen und hatten sich in großer Zahl den Männern und Frauen aus der Stadt angeschlossen, für die es zum Teil längst schöne Gewohnheit geworden ist, den Heiligen Abend gemeinsam mit anderen zu verbringen. Sie nahmen die in Oberensingen im ehemaligen Gemeindehaus Effata untergebrachten Asylbewerber in ihrer Mitte auf, auch wenn Sprachprobleme eine Verständigung erschwerten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Nürtingen