Nürtingen

Niemand hatte mit einer Bewährungsstrafe gerechnet

08.10.2019 00:00, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gefährliche Körperverletzung und unerlaubter Waffenbesitz – Vor dem Nürtinger Amtsgericht zeigte sich ein Mann geständig

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss hatte ein 33-Jähriger versucht, seine Freundin zu vergewaltigen. Als ihm dies nicht gelang, feuerte er aus dem Fenster zwei Schüsse aus einer Pistole ab. Trotz einschlägiger Vorstrafen muss er nicht ins Gefängnis.

NÜRTINGEN. „Es hatte sich wirklich niemand vorstellen können, dass es heute auf Bewährung hinausläuft“, so Richter Alexander Brost. An einer Haftstrafe sei er haarscharf vorbeigegangen, sagte der Richter. Der Angeklagte hatte die Tatvorwürfe eingeräumt, außerdem spreche sein stabiles soziales Umfeld für eine Bewährung. Außerdem war das Gericht davon überzeugt, dass der Delinquent sein Alkoholproblem in den Griff bekommen kann.

Die Anklage hatte es in sich: Dem Mann wurde gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, illegaler Waffenbesitz vorgeworfen. Außerdem hatte er versucht, seine Freundin zum Sex zu zwingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen