Nürtingen

Nicht nur Jubel übers Public Viewing

28.06.2012, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Aktion der Stadt vor dem K3N wird von vielen Gemeinderäten und Gastronomen kritisch gesehen

Mehr Pfiffe als Beifall erntete Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich vorgestern Abend im Verwaltungsausschuss des Nürtinger Gemeinderats, als er das Gremium über den Last-Minute-Einstieg der Stadt ins Public Viewing zur Fußball-EM informierte. Bemängelt wurde, dass man mit öffentlichen Geldern Gastronomen Konkurrenz mache.

Die Stadt baut fürs Public Viewing vor und im K3N auf – gestern Abend wurde dann das erste Halbfinale übertragen. Foto: Holzwarth
Die Stadt baut fürs Public Viewing vor und im K3N auf – gestern Abend wurde dann das erste Halbfinale übertragen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Die Hau-Ruck-Aktion hatte das Stadtoberhaupt damit begründet, dass „viele Bürger uns danach gefragt haben“. Nachdem die deutsche Mannschaft in der Ukraine und Polen eine Erfolgsgeschichte geschrieben habe, sei der Entschluss gefallen, vor und im K3N in einer gemeinsamen Aktion von Stadt, Stadtwerken sowie den Gastronomen Martin Dahl und Jörg Ebermann gemeinsames Fußballgucken zu ermöglichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Nürtingen