Schwerpunkte

Nürtingen

Neuverschuldung trotz guter Steuereinnahmen

04.10.2013 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingens Stadtkämmerer Walter Gluiber gab Einblicke in das Zahlenwerk des Etatentwurfs für das Haushaltsjahr 2014

NÜRTINGEN. Stadtkämmerer Walter Gluiber ging am Dienstagabend im Gemeinderat auf die Eckdaten im Etatentwurf für das Haushaltsjahr 2014 ein. Auch nannte er die wichtigsten Investitionsvorhaben, darunter ein Zuschuss von drei Millionen Euro für den Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft zur Sanierung städtischer Gebäude und rund eine Million Euro als weitere Rate für den Verkehrsrechner. Dazu kommen unter anderem Kosten für den Straßenbau, für ein Regenüberlaufbecken, für Baulandumlegung und für die Ortskernsanierung Oberensingen, insgesamt sollen rund 15,3 Millionen Euro investiert werden.

Der Haushaltsentwurf weist ein Volumen von rund 126,8 Millionen Euro aus. Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt rund 111,4 Millionen Euro, auf den Vermögenshaushalt rund 15,4 Millionen Euro.

Die Personal- und Sachausgaben werden im Verwaltungshaushalt mit 76,1 Millionen Euro veranschlagt. Weitere Ausgaben sind mit insgesamt 29,7 Millionen Euro die Gewerbesteuerumlage, die Finanzausgleichsumlage, die Kreisumlage und die Umlage an die Region Stuttgart.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Nürtingen