Schwerpunkte

Nürtingen

Neues häusliches Pflegemodell

17.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Diakoniestation Nürtingen bietet jetzt auch 24-Stunden-Betreuung

NÜRTINGEN (d). Bereits die alte Bundesregierung startete ihre Qualitätsoffensive Pflege. Am runden Tisch sollen neue Systeme der häuslichen Pflege so genannte Best-Practice-Beispiele herausgefiltert werden. Was in Berlin angedacht wurde, das wird in Nürtingen ab jetzt in die Tat umgesetzt.

Mit ihrem neuen 24-Stunden-Pflegemodell, das die Diakoniestation Nürtingen anbietet, würden neue Maßstäbe im Pflegebereich gesetzt. Kernstück des Angebotes sei die persönliche 24-Stunden-Betreuung im Haus des Patienten ein zeitliches Pflegelimit besteht somit nicht mehr. Die Mitarbeiterin der Diakoniestation wohne und lebe mit dem Patienten.

Der zeitliche und inhaltliche Umfang werde ganz nach dem individuellen Bedarf abgestimmt. Feste Bestandteile des neuen Pflegesystems seien die Grundpflege, hauswirtschaftliche Leistungen sowie die Betreuung. Zeit bleibt aber auch für die Pflege sozialer Kontakte oder zum Beispiel für den gemeinsamen Einkauf. Dadurch können Menschen, deren Pflege für die Angehörigen nicht zu realisieren ist, in ihrem gewohnten räumlichen und sozialen Lebensumfeld bleiben. Die Diakonie: Somit bleibt selbst im Pflegefall ein Höchstmaß an Selbständigkeit und Lebensqualität erhalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Nürtingen