Schwerpunkte

Nürtingen

Neuer Aichsteg „schwebt“ ein

05.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab Mitte Juli soll die Brücke zwischen Hardt und Neckarhausen freigegeben werden

Der Anschluss auf der Neckarhäuser Seite ist bereits fertig. Auch der Hardter Seite müssten noch Restarbeiten erledigt werden.  Foto: pm
Der Anschluss auf der Neckarhäuser Seite ist bereits fertig. Auch der Hardter Seite müssten noch Restarbeiten erledigt werden. Foto: pm

NT-REUDERN (bs). Am vergangenen Montag war es so weit: Der neue Aichsteg wurde von zwei Schwerlastkränen der Firma Armbruster in die Brückenwiderlager eingesetzt. Die von der Firma Schmees und Lühn gefertigte Brücke wurde von einem Schwertransporter angeliefert und von zwei Kränen eingesetzt. Andreas Lang vom städtischen Tiefbauamt zeigte sich erfreut über den zügigen Einbau des Stegs. Die Arbeiten waren in rund zwei Stunden beendet. Der Verkehr auf der Landstraße zwischen Nürtingen-Oberensingen und Aichtal-Grötzingen wurde während der Arbeiten durch eine mobile Ampel geregelt, da die Straße nur einseitig befahrbar war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit