Schwerpunkte

Nürtingen

Neue Urnengräber auf dem Waldfriedhof

06.10.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Urnengräber auf dem Waldfriedhof

Das Feld 54 im alten Teil des Waldfriedhofes wurde jetzt nach Ablauf der 25-jährigen Ruhezeit von einem Reihengräberfeld in ein Urnenfeld umgewandelt. Damit tragen wir der in den letzten Jahren gestiegenen Nachfrage nach Urnenbestattungen Rechnung, so Bastian Kuthe von der städtischen Grünplanung. Im Jahr 2005 gab es auf dem Waldfriedhof 87 Erd- und 161 Urnenbestattungen, in diesem Jahr waren es bis Ende August 69 Erd- und 117 Urnenbestattungen. Auf der freien Fläche wurden Gras eingesät und Platten für die Einfassungen der künftigen Urnengräber verlegt. Aufgeteilt in drei Flächen sind damit 130 neue Grabstellen entstanden. Kuthe: Auch in den Ortsteilen werden wir künftig vermehrt Urnengrabfelder anlegen. Die Kosten für die Einrichtung der Urnengrabfelder belaufen sich auf rund 10 000 Euro. Außerdem wurde jetzt das anonyme Grabfeld für Tot- und Fehlgeburten neu hergerichtet. Wir haben es mit der Aufstellung einer Skulptur aus seinem Schattendasein geholt, so Kuthe. Eltern haben die Möglichkeit, ihr Kind anonym auf diesem Grabfeld zu bestatten. Die Ruhezeit für Tot- und Fehlgeburten beträgt sechs Jahre. nt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit