Schwerpunkte

Nürtingen

Neue Buslinie 181 ins Rieth

16.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Ab Montag, 16. April, werden die Busverkehre im östlichen Stadtgebiet neu geordnet. Die Buslinie nach Reudern beziehungsweise Kirchheim fährt dann über das Klinikum und die neue Säerstraße. Die bisherige Linie zum Krankenhaus verkehrt neu in die Jettenhartsiedlung und ins Rieth. Der Neubau der östlichen Erschließungsstraße zwischen Reudern und der Säerstraße ermöglicht die neue Führung der Buslinien. Damit bekommt das Klinikum Kirchheim-Nürtingen für den Nürtinger Standort und das Berufsschulzentrum Säer eine Busanbindung aus beiden Städten. Die Abfahrtszeiten der Kirchheimer Linie am Nürtinger ZOB entsprechen weiterhin dem aktuellen Fahrplan. Die Linienänderung bietet nun die Chance, direkt das Gewerbegebiet Jettenhart und das Wohngebiet Rieth anzufahren. In der Robert-Mayer-Straße Höhe Steinbeisweg und in der Otto-Hahn-Straße Höhe Röntgenweg werden neue Haltestellen eingerichtet. Die Haltestelle Ostsiedlung an der B 297 wird bis auf eine Abfahrtsmöglichkeit morgens in Richtung Nürtingen aufgegeben. Erst durch die Kooperation der beiden Verkehrsunternehmen Bader, Grafenberg, und OVK, Kirchheim, wurde die Linienänderung möglich, die gleichzeitig einen Mangel aus dem Nahverkehrsplan des Landkreises beseitigt. Die neue Linie 181 verkehrt in beide Richtungen über den Schillerplatz. Weitere Haltestellen erhält die Linie in der Vendelaustraße stadtauswärts und in der Kirchheimer Straße stadteinwärts. Weitere Informationen zu Fahrplan und Linienführung unter Telefon (0 70 22) 75-2 53.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen