Schwerpunkte

Nürtingen

Neue Aufgaben für die Städtebauförderung

07.02.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinsamer Tag der Planung der HfWU Nürtingen-Geislingen und der Hochschule für Technik Stuttgart

Am sechsten Tag der Planung an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) diskutierten Vertreter aus Planung, Verwaltung und Wissenschaft über die Zukunft der Städtebauförderung im Land. Ungefähr 100 Besucher füllten den Saal im Altbau der Hochschule in Nürtingen.

NÜRTINGEN (pm). Christina Simon-Philipp, Professorin an der Hochschule für Technik in Stuttgart, benannte die Fakten aus der mittlerweile vierzigjährigen Geschichte der Städtebauförderung. Diese hat das Hauptziel, städtebauliche und funktionale Missstände zu beseitigen. Nach dem Krieg dehnten sich die Städte stark aus. Erst die Siebzigerjahre brachten eine erste Rückbesinnung auf die Innenstädte. „Rettet unsere Städte jetzt!“ war das Motto der Stunde, um dem drohenden Verfall der Altstädte entgegenzuwirken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Nürtingen