Schwerpunkte

Nürtingen

Neubürger und Wiederkehrer

04.03.2017 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie sich die Artenvielfalt im Landkreis Esslingen in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht kann sehen, wie um uns herum die Vielfalt verloren geht. Der morgendliche Vogelchor ist weniger vielstimmig und nach einer nächtlichen Autofahrt muss man kaum noch die Scheibe putzen. Die Zählungen des Bundesamtes für Naturschutz bestätigen diese Beobachtungen.

Feuersalamander finden in der Region immer seltener Fließgewässer, an denen sie sich wohlfühlen.  Foto: Ingrid Klein
Feuersalamander finden in der Region immer seltener Fließgewässer, an denen sie sich wohlfühlen. Foto: Ingrid Klein

NÜRTINGEN. „Die Bestandssituation der 248 heimischen Brutvogelarten hat sich seit Ende der 1990er-Jahre spürbar verschlechtert: Jede dritte bei uns brütende Vogelart erlitt Bestandsrückgänge“ ist im Statusbericht Vögel in Deutschland 2014 zu lesen. Insbesondere einstmals häufige Singvogelarten werden immer seltener.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Nürtingen