Schwerpunkte

Nürtingen

Nervensägen

21.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nervensägen

Ein Großraumbüro hat einen entscheidenden Nachteil: es zwingt seine Insassen, miteinander auszukommen, obwohl sie sich gegenseitig nicht ausgesucht haben. Acht Stunden täglich, womöglich mehr als mit dem selbstgewählten Ehepartner, verbringt man zusammen. Schnell gehen einem da die verschiedenen Macken der Kollegen auf den Wecker. In jedem Büro gibt es garantiert einen, der den letzten Kaffee wegtrinkt und keinen neuen ansetzt. Sicher gibt es auch die Betriebsklatschbase, die über alles allergenauestens informiert ist. Außerdem mit im üblichen Büro-Mix: irgendjemand mit einem mittelgroßen Tick. Entweder einer, der versucht, Gegenstände mit mehr oder weniger Erfolg in einen weit entfernten Mülleimer zu treffen. Oder ein Sänger, einer der Hitparade und Schlager gnadenlos herunterjodelt, wie sie ihm in den Sinn kommen. Oder jene, an deren magischen Händen Kugelschreiber und Ähnliches kleben bleiben. Oder Leute mit ekligen Angewohnheiten, die den Finger dauernd in der Nase haben. Aber so sehr sie einem an manchen Tagen auf den Keks gehen mögen jeder ist darauf angewiesen, auch von ihnen so angenommen zu werden, wie er ist. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Nürtingen