Schwerpunkte

Region

Sozialausschuss des Kreistags lehnt mehr Geld für Kinder- und Jugendprojekte ab

30.11.2020 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreis-Grüne wollten Budget wegen Herausforderungen in der Corona-Pandemie um 15 000 Euro erhöhen – Antrag abgelehnt 

Ob die Kinder- und Jugendarbeit in der Corona-Krise mehr Mittel für Projekte braucht, war im Rahmen der Haushaltsdebatte im Jugendhilfeausschuss und danach im beschlussfassenden Sozialausschuss des Kreistags strittig. Ein Antrag der Grünen auf zusätzliche 15 000 Euro scheiterte knapp bei Stimmengleichheit und zahlreichen Enthaltungen.

Neben der Regelbezuschussung der offenen Kinder- und Jugendarbeit stellt der Landkreis 50 000 Euro jährlich zur Verfügung, um einzelne Projekte zu fördern. Diesen Topf wollte die Fraktion Bündnis 90/Grüne für das kommende Jahr um 15 000 Euro aufstocken. Die Pandemie sei nicht ausgestanden, es sei wichtig, gerade in den kälteren Monaten, Orte – auch außerhalb geschlossener Räume – zu schaffen, an denen sich Begegnung und Gesundheit vereinbaren ließen. Weiter wünschten sich die Antragsteller einen Bericht über die digitale Ausstattung und entsprechende pädagogische Angebote. Auch solle der Bedarf in diesem Bereich festgestellt werden, gerade auch mit Blick auf kleinere Anbieter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen