Schwerpunkte

Nürtingen

Naturschutz in Haus und Garten

07.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tiere und Pflanzen um den Hohenstaufen vorgestellt

NT-OBERENSINGEN (st). Was kann jeder selbst für den Naturschutz tun? Um diese Frage ging es bei einem Diavortrag im evangelischen Gemeindehaus in Oberensingen. Referent war der aus dem Stadtteil stammende Dr. Wolfgang Rapp, der heute in Göppingen-Hohenstaufen lebt und Leiter der dortigen Volkshochschule ist. Nebenbei ist der gelernte Lehrer aber seit langem im Naturschutz stark engagiert, ist Naturschutzwart und Nabu-Mann, der auf diesem Gebiet exzellent bewandert ist und schon zahlreiche Aktivitäten entwickelt hat.

Eingeladen zu dieser Veranstaltung hatten die Evangelische Kirchengemeinde und der Oberensinger Bürgerausschuss. Und um es gleich vorwegzunehmen: Auf die Eingangsfrage gab es im Verlauf des Abends auch eine ganze Reihe von Antworten, die durch Dias veranschaulicht wurden und klar werden ließen, dass Naturschutz im eigenen Garten und gewissermaßen vor der Haustüre anfängt. Im Spielburggebiet, einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet rund um den Hohenstaufen, das das einzige auf Göppinger Gemarkung ist und bei dessen Ausweisung Wolfgang Rapp maßgeblich beteiligt war, wurden Tiere und Pflanzen der verschiedensten Arten gezeigt und beschrieben, die dort geschützt vorkommen oder wieder heimisch geworden sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit