Schwerpunkte

Nürtingen

Naturschützer sehen eine Bebauung kritisch

23.12.2005 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Flächennutzungsplan-Änderung: Stadt will im Bereich „Nördlich Säer“ landwirtschaftliche Flächen in Wohnbauflächen umwandeln

NÜRTINGEN. Entsteht im Bereich „Nördlich Säer“ zwischen Säerstraße und der Straße „Im Kißling“ in absehbarer Zeit ein neues Baugebiet ? Die Weichen wurden mit der Zustimmung zur Änderung des Flächennutzungsplanes am Dienstag im Nürtinger Gemeinderat gestellt.

„Mit seiner stadtnahen Lage stellt das Gebiet eine Arrondierung vorhandener Wohnbauflächen dar“, heißt es im Erläuterungsbericht. Beabsichtigt ist, etwa 3,69 Hektar landwirtschaftlich genutzte Flächen in eine Wohnfläche umzuwandeln. Die Umweltprüfung, so Antje Herbst, Leiterin des Stadtplanungsamtes, habe ergeben, dass die beabsichtigte Flächennutzungsplanänderung einen erheblichen Eingriff in den Lebensraum mehrerer streng geschützter Arten (Halsbandschnäpper, Schleiereule, Grünspecht und Zwergfledermaus) darstelle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen

Kahlschlag für den Naturschutz

Im Nürtinger Humpfenbachtal wurden Fichten gefällt – In der Bachaue soll eine Streuobstwiese entstehen

Wer in den vergangenen Tagen im Nürtinger Humpfenbachtal unterwegs war, dem ist der vermeintliche Kahlschlag dort nicht entgangen. Am Bachufer und an…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen