Schwerpunkte

Nürtingen

Naturbilder von Erna Wenzel-Dumpf

28.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Mohnwiese, fast über Nacht auf dem Nachbargrundstück erblüht, ist das jüngste Bild von Erna Wenzel-Dumpf. Rechtzeitig zum Tag der offenen Tür des Krankenpflegevereins Nürtingen war es fertig geworden und hängt nun zusammen mit anderen Gemälden in den Fluren des kleinen Pflegeheimes in der Nürtinger Katharinenstraße. „Dem Rhythmus der Natur Raum geben“ heißt die Auswahl der Aquarelle, die die vier Jahreszeiten widerspiegeln. Dabei wechseln sich Nahblicke auf einzelne Blüten ab mit Fernsichten in die Weite der Landschaften: Blicke auf die Wiesen der Umgebung, ein Sonnenuntergang in kräftigen Farben oder Wasserläufe in kühlem Blau. Seit ihrem Ruhestand im letzten Jahr hat die einstige Konrektorin der Kirchrainschule Oberboihingen mehr Muße für ihre Leidenschaft. Dabei bevorzugt sie vor allem die Aquarellmalerei, bei der der Pinselstrich und die Farbübergänge nicht vollständig zu kontrollieren sind. Gerade aus dem Zufälligen ergeben sich für Erna Wenzel-Dumpf oft ungeplante und eben deshalb ungewöhnliche Bildkompositionen. Und der Ausstellungsort im Krankenpflegeverein hat für sie einen besonderen Reiz: „Weil für manche Heimbewohner der Weg in die Natur hinaus sehr beschwerlich ist, kommt jetzt die Natur anhand von Bildern zu ihnen ins Haus und weckt Erinnerungen.“ fewe

Nürtingen