Schwerpunkte

Nürtingen

Narrenumzug und der Verkehr

19.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beeinträchtigungen beim Umzug am Dienstag in Raidwangen

NT-RAIDWANGEN (pm). Auch in diesem Jahr wird der Höhepunkt des närrischen Treibens am Faschingsdienstag, 20. Februar, der Narrenumzug in Raidwangen sein. Dies hat Auswirkungen auf den Verkehr.

Der Beginn des Narrenumzugs ist gegen 18.59 Uhr geplant. Der Aufstellungsort ist in der Burggartenstraße, in der sich die Gruppen ab 18 Uhr einfinden werden. Der Umzug bewegt sich von der Burggartenstraße über die Bettwiesenstraße, Neckarhäuser Straße über den Dorfplatz in die Hauptstraße und von dort in die Talstraße bis zur Großbettlinger Straße. Der Umzug endet vor der Mehrzweckhalle.

Wegen des zu erwartenden Besucheransturms ist ab zirka 17 Uhr mit verkehrsbedingten Behinderungen zu rechnen. Die Anlieger insbesondere an der Umzugsstrecke und auch im gesamten Wohngebiet werden gebeten, ihre Fahrzeuge möglichst auf privaten Stellplätzen abzustellen, um den Besuchern Parkraum zur Verfügung zu stellen und den Zuschauern im Bereich der Umzugsstrecke ungehinderte Sichtverhältnisse zu ermöglichen. Auf Grund des großen Festzeltes steht der Hartplatz als Parkplatz nicht zur Verfügung.

Die Buslinie der Firma Bader wird die Haltestelle Talstraße letztmals um 17.39 Uhr von Großbettlingen/Grafenberg herkommend (Abfahrt in Grafenberg um 17.26 Uhr) in Richtung Nürtingen sowie um 17.44 Uhr von Nürtingen kommend (Abfahrt Zentralomnibusbahnhof in Nürtingen um 17.31 Uhr) anfahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Nürtingen