Schwerpunkte

Nürtingen

Nach Corona-Ausbruch: Lage in Nürtinger Medius-Klinik stabilisiert sich

26.01.2021 18:05, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach einer erhöhten Anzahl an Corona Infektionen auf einer Station der Medius-Klinik Nürtingen am vergangenen Wochenende hat sich die Lage stabilisiert.

Auf einer chirurgischen Station des Nürtinger Krankenhauses ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Foto: Jüptner
Auf einer chirurgischen Station des Nürtinger Krankenhauses ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Foto: Jüptner

(pm) Auf einer chirurgischen Station außerhalb des für Covid-19 Patienten isolierten Bereichs wurden am vergangenen Samstag mehrere Corona-Infektionen festgestellt. Im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung wurden nach heutigem Stand 14 Mitarbeitende und 16 Patientinnen und Patienten positiv auf das Corona-Virus getestet. Die von den Klinikverantwortlichen unmittelbar eingeleiteten Maßnahmen scheinen zu greifen. So konnte das Infektionsgeschehen auf den genannten Bereich erfolgreich eingegrenzt werden. Die infizierten Patienten wurden umgehend in den Isolationsbereich verlegt.

Die von den Betroffenen entnommenen Abstriche wurden in Labore eingeschickt um ein klares Bild vom Infektionsgeschehen zu erhalten. Nach ersten Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf Mutationen vor.

Die endgültigen Ergebnisse aus den Laboren stehen teilweise noch aus und werden vor dem Wochenende erwartet. Bis dahin gelten zunächst die verschärften Sicherheits- und Hygienemaßnahmen an der Medius-Klinik Nürtingen weiter.

Mehr Informationen zur Lage in der Nürtinger Medius-Klinik und Antworten auf die wichtigsten Fragen finden im Artikel "Corona-Ausbruch in Nürtinger Medius-Klinik: Zahl der Infizierten steigt - Lage sei unter Kontrolle".

Nürtingen