Schwerpunkte

Nürtingen

Mutterliebe

27.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mutterliebe

Einmal Kind immer Kind. Vor allem Söhne werden von vielen Müttern bis ans Lebensende betüttelt. Was denen durchaus nicht unbedingt recht sein muss, aber der Mutter zu widersprechen fällt halt schon schwer. Doch manchmal, wenn auch in seltenen Fällen, trifft eine solchermaßen übertriebene Affenliebe auch Töchter. Dass dies besonders schlimme Folgen haben kann, zeigte sich kürzlich in einer norddeutschen Großstadt. Dort wurde das örtliche Jugendamt durch einen Anruf alarmiert, eine Mutter werde mit ihrer Tochter nicht mehr fertig, die es an Moral fehlen ließe und schon Männerbekanntschaften habe. Besorgt erkundigte sich der Sachbearbeiter am anderen Ende der Leitung nach den näheren Umständen des Falles. Binnen kurzem wusste er immerhin, dass es sich bei der Anruferin um eine allein erziehende Witwe handelte. Weiterführende Erkundigungen förderten dann geradezu Unglaubliches zutage: Besagte und besorgte Mutter stand bereits im hohen Alter von 91 Jahren und war bekümmert über die innere Haltlosigkeit ihres immerhin auch schon 67-jährigen Nachwuchses, der es allmählich an der Zeit gefunden haben mochte, eine eigene Familie zu gründen. Was aus dem töchterlichen Fluchtversuch wurde, entzieht sich unserer Kenntnis. Immerhin darf aber davon ausgegangen werden, dass das Jugendamt aufgrund mangelnder Zuständigkeit von einem behördlichen Eingriff abgesehen haben dürfte. heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen