Schwerpunkte

Nürtingen

Musikalisches Niveau wurde gesteigert

19.05.2014 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der 17. Nürtinger Musiknacht spielten 27 Bands an 24 verschiedenen Standorten – Trotz Fußball wurde Besucherzahl gehalten

Niveau gehalten – und zwar auf allen Ebenen könnte man sagen, wenn da nicht auf der musikalischen Schiene doch ein deutliches Plus zu vernehmen gewesen wäre. Die 17. Nürtinger Musiknacht hatte zwar zunächst das Problem, sich gegen ein höchst attraktiv anmutendes DFB-Pokalendspiel durchsetzen zu müssen, hatte danach aber etwa genauso viele Besucher wie schon 2013.

27 Bands spielten während der Nürtinger Musiknacht an 24 verschiedenen Standorten der Stadt. Im Bild begeisterte Besucher am Samstagabend in der Kreuzkirche.  Fotos: Jürgen Holzwarth
27 Bands spielten während der Nürtinger Musiknacht an 24 verschiedenen Standorten der Stadt. Im Bild begeisterte Besucher am Samstagabend in der Kreuzkirche. Fotos: Jürgen Holzwarth

NÜRTINGEN. „Dicke Fische“ im Kleinen Saal der Stadthalle, Rock ’n’ Roll mit „Jeepers Creepers“ im Schlosskeller und Reggae mit der „Budapest Riddim Band“: Für nahezu jeden Geschmack war bei der großen Party am Samstagabend im Nürtinger Stadtgebiet irgendetwas dabei. Rockstars wie Bodo Schopf und Calo Rapallo waren genauso zu sehen und – vor allem – zu hören wie lokale Größen, die aus nahe liegenden Gründen auf Namen wie „The Paperboys“ hören und eher auf leise Töne setzen, wie am Samstagabend im Werkstattbereich der Firma Reifen Herl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit