Schwerpunkte

Nürtingen

Multifunktionalität noch gewöhnungsbedürftig

13.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Allzu oft werden sich die Kinder des neuen Kinder- und Bürgerhauses im Enzenhardt nicht in diesem sakralen Teil des Gebäudes aufhalten, bei der Einweihung hatten sie jedoch dieses Privileg. Mit ihren Erzieherinnen leisteten sie ihren musikalischen Beitrag zum Festtag. Dass die multifunktionale Nutzung des Gebäudes noch gewöhnungsbedürftig ist, zeigte sich auch in unserer Berichterstattung. Ist das Gebäude Kirche, Bürgerhaus, Kinderhaus? Es ist alles zugleich, eben alles zu seiner Zeit. Am Einweihungstag purzelten die Informationen jedoch durcheinander, und so ist jetzt festzuhalten, dass Pfarrer Michael Walter natürlich nicht von seiner Gemeinde erwartet, auf den Begriff Auferstehungskirche zu verzichten. Das Gegenteil ist der Fall, für die Kirchengemeinde wird das Gebäude die Auferstehungskirche bleiben, auch wenn das nicht auf einem großen Namensschild vor dem Gebäude prangt. Dafür hat die Kirche beim Verkauf an die Stadt ein Nutzungsrecht eingeräumt bekommen. Das wurde mit dem Wert beziehungsweise dem Kaufpreis verrechnet. Und der beträgt nicht 240 000 Euro, sondern 425 000 Euro zuzüglich der Nutzung des Kirchenraums und eines Gemeinderaums für mindestens die nächsten 15 Jahre. Aller Anfang ist schwer, dem in Nürtingen einmaligen Modell mit kirchlicher und bürgerlicher Gemeinde unter einem Dach, über alle Generationen hinweg, ist dennoch Erfolg zu wünschen. ug/Foto: amm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen