Anzeige

Nürtingen

Müllkrieg im Mehrfamilienhaus

18.11.2010, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Fälle von Beleidigung nachgewiesen – Fünf Monate Haft ohne Bewährung

NÜRTINGEN. Von außen gesehen war das in einer Kreisgemeinde stehende Mehrfamilienhaus ein Gebäude wie viele andere, zwischen den Bewohnern aber brodelte es und herrschte ein Ton, wie man ihn sich drastischer nicht vorstellen kann. Es konnte schon mal vorkommen, dass bei einer morgendlichen Begegnung im Treppenhaus auf ein mürrisches Beiseitesehen als Reaktion der Gruß „Guten Morgen, du Arschloch“ kam. Vor allem zwischen einem Mieter und einer Mieterin kam es nach monatelangen Animositäten zu einer fatalen Eskalation.

Ausgangspunkt für die Zuspitzung des giftigen Streits waren die auf dem Parkplatz vorm Haus stehenden Mülleimer. Die Mülleimer waren für alle gedacht, die Frau jedoch beanspruchte einen bestimmten Mülleimer ganz alleine für sich. Fand sie fremden Müll in ihrem Eimer, holte sie ihn wieder hervor und brachte ihn anderweitig unter. War ihr Mülleimer voll, stellte sie ihre eigenen Tüten voller Abfall einfach in die Gegend. Vor allem dem Mitbewohner, der ein Stockwerk tiefer wohnt, ging die Eigenwilligkeit schwer auf die Nerven.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Nürtingen