Schwerpunkte

Nürtingen

Mogli auf der Suche nach sich selbst

23.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die 650 Besucher in der Nürtinger Stadthalle K3N durften sich freuen: „Wir sind restlos ausverkauft“, hieß es bei den Veranstaltern des Kindermusicals „Dschungelbuch“. Glücklich also, wer noch eine Karte ergattern konnte. Das Theater Liberi steigt in die Geschichte ein, als Mogli zum Teil des Wolfsrudels ernannt wird, mit dem er aufgewachsen ist. Doch mit dem Erwachsenwerden kommt die Frage nach dem Selbst – ist er ein Wolf, oder doch ein Mensch? Dieser Zwist verstärkt sich, als Mogli eines Tages im Dschungel auf ein Menschen-Mädchen stößt, sich aber mangels Sprachkenntnisse nicht mit ihr verständigen kann. Moglis treue Begleiter und Freunde Balu, der mehr als nur bequeme und zugleich tollpatschige Braunbär, und der immer weise Panther Baghira stehen ihm mit Rat zur Seite. Aufgelockert wird die spannende Geschichte mit viel fröhlicher Musik und Gesang, der inhaltlich den Kindern stets Mut zum Anderssein zuspricht und zeigt, wie wichtig Freundschaft ist. So zeigt sich auch am Ende, dass der böse Tiger Shir Khan eigentlich gar nichts für sein Wesen kann, schließlich hat er einfach nur nie Freunde gehabt. Ganz so einfach wird es in der realen Welt wohl nicht sein, dennoch hatten die Besucher zwei Stunden lang ihren Spaß an der Geschichte. Für alle anderen hatte Balu den passenden Rat zur Hand – oder zur Tatze: „Du musst einfach mehr lachen im Leben!“. jüp

Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit