Schwerpunkte

Nürtingen

„Miteinander leben lernen“

22.04.2013 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Nürtinger Martin-Luther-Hof läuft eine Ausstellung zum Projekt Weltethos

Alle haben sie den Frieden als wichtiges Ziel, und dennoch kommt es fast täglich zu Gewalt, die ihre Wurzeln in religiösem Fundamentalismus hat. Nicht das Trennende, sondern vielmehr das Verbindende sucht daher eine Ausstellung, die am Freitag im Nürtinger Martin-Luther-Hof eröffnet wurde: „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“.

Auf die Gemeinsamkeiten der Weltreligionen weist eine Ausstellung im Nürtinger Martin-Luther-Hof hin. Projektkoordinator Dr. Günther Gebhardt erläutert hier Bürgermeisterin Claudia Grau (rechts) und Pfarrerin Bärbel Brückner-Walter einige davon. jg
Auf die Gemeinsamkeiten der Weltreligionen weist eine Ausstellung im Nürtinger Martin-Luther-Hof hin. Projektkoordinator Dr. Günther Gebhardt erläutert hier Bürgermeisterin Claudia Grau (rechts) und Pfarrerin Bärbel Brückner-Walter einige davon. jg

NÜRTINGEN. Das Jahr 2013 hat die Lutherkirchengemeinde unter das Thema „Reformation und Toleranz“ gestellt. Wobei Pfarrerin Bärbel Brückner-Walter bei der Ausstellungseröffnung nicht verschwieg, dass zur nun fast 500-jährigen Geschichte der evangelischen Kirche auch „leidvolle Erfahrungen der Intoleranz“ gehörten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen