Nürtingen

Mit Spürhunden illegalen Tierhandel bekämpfen

06.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Birgit Braun, Absolventin der Nürtinger Hochschule, erhält den Umweltpreis „Trophée de Femmes“

Preisträgerin von der HfWU: Birgit Braun (Dritte von links) mit Claude Fromageot, dem Direktor der Fondation Yves Rocher Paris, und zwei weiteren Preisträgerinnen. syr
Preisträgerin von der HfWU: Birgit Braun (Dritte von links) mit Claude Fromageot, dem Direktor der Fondation Yves Rocher Paris, und zwei weiteren Preisträgerinnen. syr

NÜRTINGEN (hfwu). Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ hat Birgit Braun mit dem Umweltpreis „Trophée de Femmes“ ausgezeichnet. Die Absolventin des Masterstudienganges Umweltschutz hat den Preis kürzlich für ihr außergewöhnliches Engagement im Umwelt- und Naturschutz erhalten. Der Studiengang wird von vier Hochschulen aus der Region angeboten. Die Federführung liegt bei der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU).

Birgit Braun ist mittlerweile geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA). Sie beschäftigte sich bereits während ihres Studiums mit dem illegalen Handel von Wildtieren und -pflanzen. Der illegale Wildartenhandel und schmuggel ist eine der Hauptursachen für die Bedrohung der Arten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen