Schwerpunkte

Nürtingen

Mit Skateboard und Rollator durchs Tiefenbachtal

18.09.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Aktionstag „Mobil ohne Auto“ im Tiefenbachtal gehörte die Straße den Fußgängern und Radfahrern

Hauptsache ohne Auto: Egal ob Inliner, Tretroller oder Fahrrad: Die Besucher auf der Tiefenbachstraße bewegten sich auf ganz unterschiedliche Weise fort.  Foto: Jüptner
Hauptsache ohne Auto: Egal ob Inliner, Tretroller oder Fahrrad: Die Besucher auf der Tiefenbachstraße bewegten sich auf ganz unterschiedliche Weise fort. Foto: Jüptner

NÜRTINGEN (jüp). Reger Verkehr, teils sogar stockend, herrschte am Sonntag im Tiefenbachtal – und das am autofreien Sonntag? Tatsächlich waren so viele Spaziergänger und Radfahrer zum Aktionstag „Mobil ohne Auto“ erschienen, dass an so manchen Engstellen kaum noch ein Durchkommen war. Den ganzen Sonntag über wurde die Landstraße durch das Tiefenbachtal komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt. Das Spazierengehen, Joggen oder Radeln war hingegen ausdrücklich erwünscht. Und es kamen viele: Egal ob Kinder auf dem Skateboard oder ältere Menschen mit ihren Rollatoren – schließlich erlebt man die Tiefenbachstraße nicht jeden Tag auf diese Weise.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit