Schwerpunkte

Nürtingen

Mit neuer Berufsbezeichnung

20.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege

NÜRTINGEN (pm). 15 Schülerinnen und ein Schüler beendeten im September ihre dreijährige Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegeberufe des Klinikums Kirchheim-Nürtingen und können sich jetzt mit Stolz Gesundheits- und Krankenpflegerinnen beziehungsweise pfleger nennen.

Bis zur Prüfung mussten sich die Auszubildenden ein umfangreiches Wissen aneignen. Auf dem Stundenplan der Krankenpflegeausbildung stehen über 1600 Stunden Theorie. Daneben müssen die theoretischen Kenntnisse in über 3000 Stunden im Rahmen der praktischen Ausbildung vertieft werden. Die Schwerpunkte im theoretischen Bereich lagen in der Krankenpflege und der Krankheitslehre. Daneben standen die Fächer Anatomie, Physiologie, Hygiene, Biologie und Mikrobiologie, Arzneimittellehre, Erste Hilfe und Rehabilitation, aber auch Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Chemie, Physik sowie Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde auf dem Stundenplan.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen