Nürtingen

Mit ihrem Namen verbinden sich viele gute Gedanken

17.01.2018 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Nürtinger Bürgermeisterin Claudia Grau ist gestorben – Eine heimtückische Krankheit hat ihr die Kraft geraubt

NÜRTINGEN. Gekämpft, gehofft und doch verloren. Worte, die auch die letzten zwölf Monate im Leben von Claudia Grau so treffend beschreiben. Unserer Nürtinger Bürgermeisterin. Die sich bis zum Ausbruch der heimtückischen Krankheit mit Lebensfreude und Gestaltungswille für die Stadt und ihre Bürger einsetzte. Am Montag ist Claudia Grau, die im März ihren 54. Geburtstag hätte feiern dürfen, gestorben.

Claudia Grau hat früh erfahren, was es heißt, an der Spitze einer Kommune zu stehen. Ihr Vater war Bürgermeister in Schlaitdorf. Auch sie hat 1983 nach dem Abitur am Max-Planck-Gymnasium die Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst eingeschlagen. Beim Landesamt für Besoldung und Versorgung begann ihre berufliche Laufbahn. Später wechselte sie zum Abfallwirtschaftsbetrieb und dann zum Landratsamt Esslingen, wo sie verschiedene Dezernate durchlief. Ab Mai 2010 war sie Amtsleiterin für Kreisschulen und Immobilien.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Nürtingen