Schwerpunkte

Nürtingen

Mit der Kamera Wärme-Lecks auf der Spur

23.01.2018 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dämmung schafft Abhilfe – Nürtinger Energietisch und Klimaschutzmanager informieren bei einem Thermographie-Spaziergang

Laut dem auf dem letzten Klimagipfel in Paris formulierten Ziel soll bis zum Jahr 2050 auf fossile Brennstoffe verzichtet werden. Das betrifft dann auch die Wärmeversorgung in Gebäuden, weshalb es wichtig sein wird, Wärmeverluste zu minimieren. Wie Schwachstellen aufgespürt werden können, wird in Nürtingen bei einem Thermografie-Spaziergang demonstriert.

Die Wärmebildkamera zeigt an, wo Wärme im Gebäude verloren geht. Foto: CO2-online
Die Wärmebildkamera zeigt an, wo Wärme im Gebäude verloren geht. Foto: CO2-online

NÜRTINGEN. Der Energietisch Nürtingen als lokales Klimaschutzbündnis und Nürtingens Klimaschutzmanager Thomas Kleiser laden zur Informationsveranstaltung ein. Laut dem Bundesumweltamt fällt ein Viertel des deutschen Energieverbrauchs in privaten Haushalten an, Kraftfahrzeuge nicht mitgerechnet. Wiederum zwei Drittel dieser Energiemenge werden für Heizungen gebraucht. Jährlich werden in Deutschland rund 800 Millionen Tonnen Kohlendioxid als schädigendes Treibhausgas produziert. Durch Dämmmaßnahmen könnten gut 100 Millionen Tonnen eingespart werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Nürtingen