Schwerpunkte

Nürtingen

Mit den Augen des anderen sehen

11.03.2019 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ehrenamtliche Friedensinitiative bindet Nürtinger Gymnasiasten in Projekte mit Partnern in Israel ein

Frieder Rieger studiert Geschichte und Philosophie. Die Auseinandersetzung mit Konflikten gehört dazu. Der 21jährige Nürtinger belässt es aber nicht bei der Theorie. Er engagiert sich für Friendship Across Borders (FAB), einer Friedensinitiative von Deutschen, jüdischen Israelis und Palästinensern. Am jüngsten Projekt ist das Nürtinger Hölderlin-Gymnasium beteiligt.

Im Trialog das Dreieck aus Holzstäben gemeinsam zu balancieren und abzusenken war eine Übung beim Austausch-Projekt. Foto: Leuschner
Im Trialog das Dreieck aus Holzstäben gemeinsam zu balancieren und abzusenken war eine Übung beim Austausch-Projekt. Foto: Leuschner

NÜRTINGEN. Frieder Rieger will Anteil nehmen, schon zu seinen Zeiten als Schüler des Max-Planck-Gymnasiums war er Mitglied des Nürtinger Jugendrats. Dass der Verein FAB seit 2012 seine Geschäftsadresse in Nürtingen hat, liegt an seinem Ersten Vorsitzenden Andreas Beier. Der Diplompädagoge mit einer Zusatzausbildung in Friedenswissenschaften an der österreichischen European Peace University ist ehrenamtlich für den Verein tätig, beruflich arbeitet er als Mediator und Coach beim Schlichten von Konflikten in den verschiedensten Bereichen. Weitere Vorstandsmitglieder sind über Deutschland, Israel und Palästina verteilt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen