Schwerpunkte

Nürtingen

Mit dem Wunschgymnasium wird es nichts

23.04.2005 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wegen großer Unterschiede bei den Anmeldezahlen werden 45 Schüler vom Högy aufs MPG umgelenkt

NÜRTINGEN. Angehende Gymnasiasten und ihre Eltern mussten in den letzten Tagen eine Enttäuschung hinnehmen. Bei vielen klappt es nicht mit dem gewünschten Nürtinger Gymnasium. Etliche Schüler wurden am Hölderlin-Gymnasium abgewiesen und dem Max-Planck-Gymnasium zugeteilt.

Was gerade passiert, so Oberstudiendirektor Michael Schmid, Rektor des Hölderlin-Gymnasiums, geschehe in Absprache mit dem Regierungspräsidium. Sein Kollege Markus Litzelmann vom Max-Planck-Gymnasium wird genauer: „Wir haben uns abgesprochen und die Zumutbarkeit bezüglich des Schulwegs dargelegt.“ Man habe eine Lösung vorgeschlagen, „die so wenig wie möglich wehtut“ und die dann letztendlich vom Regierungspräsidium befürwortet wurde.

Das Ergebnis: 45 Schüler, die sich eigentlich am Högy angemeldet hatten, werden aufs MPG umgelenkt. Konkret trifft es die Schüler, die zurzeit die Ersbergschule, die Mörikeschule, die Oberensinger Friedrich-Glück-Schule und die Grundschule in Frickenhausen besuchen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen