Schwerpunkte

Nürtingen

Mit dem Lebensbuch in sich gehen

29.07.2017 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Projekt im Rahmen der Gesundheitskonferenz des Landkreises gibt Anregungen zur aktiven Gestaltung des Lebensumfelds

Immer mehr Menschen leben alleine, nicht nur Ältere. Solange die Gesundheit stimmt, geht das gut. Doch das kann sich manchmal plötzlich ändern, dann sind Netzwerke gefragt. Sich darüber frühzeitig Gedanken zu machen, dazu soll das Lebensbuch anregen, das im Rahmen der kommunalen Gesundheitskonferenz des Landkreises Esslingen entwickelt wurde.

Professorin Dr. Astrid Elsbernd stellte bei der Gesundheitskonferenz des Landkreises im Landratsamt die Idee des Lebensbuchs vor. Foto: Bulgrin
Professorin Dr. Astrid Elsbernd stellte bei der Gesundheitskonferenz des Landkreises im Landratsamt die Idee des Lebensbuchs vor. Foto: Bulgrin

Zu dieser Konferenz lud am Donnerstagabend Dr. Walter Kontner, Amtsarzt für den Kreis und als Dezernent im Landratsamt zuständig für das Gesundheitswesen, in den Sitzungssaal des Kreistags ein. Bei diesen regelmäßig wiederkehrenden Terminen gehe es um die Vernetzung der Akteure im Gesundheitswesen und darum, verschiedene Themenfelder gemeinsam voranzubringen, so Kontner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen