Schwerpunkte

Nürtingen

Mit dem Computer die Elternrolle austesten

09.06.2008 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kultur-, Schul- und Sozialausschuss bewilligte 46 000 Euro für das Nürtinger Elternprojekt „Baby-Bedenkzeit“ – Antrag der CDU-Fraktion

NÜRTINGEN. „ Baby im Gefrierfach entdeckt“, „Mutter lässt Kleinkind verhungern“, „Vater wirft schreiendes Baby an die Wand“: Schlagzeilen, die aufzeigen, dass viele junge Menschen mit ihrer Elternrolle total überfordert sind. Damit es in Nürtingen erst gar nicht so weit kommt, hat die CDU-Fraktion im Rahmen der Haushaltsberatung den Antrag gestellt, das Haus der Familie solle Kurse zum Kennenlernen der Elternrolle anbieten.

Gaby Langfeld, die Leiterin des Hauses der Familie, hat sich intensiv mit dem Auftrag beschäftigt und präsentierte in der letzten Sitzung des Kultur-, Schul- und Sozialausschusses die Konzeption für das Projekt „Babybedenkzeit“ – ein Nürtinger Elternpraktikum, das an Schulen angeboten werden soll, um die jungen Menschen nicht nur aufzuklären, sondern ihnen deutlich zu machen, was es heißt, für einen kleinen Menschen Verantwortung zu übernehmen. Es soll ein Gemeinschaftsprojekt des Hauses der Familie, des Familien- und Gesundheitszentrums „FuGe“ (Trägerverein Freies Kinderhaus) und des Jugendhauses am Bahnhof (Stadtjugendring) werden. Diese Kooperation verknüpft bereits im Ansatz die Bereiche Familienbildung, Familienberatung/Betreuungseinrichtungen und Träger der Schulsozialarbeit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Nürtingen