Schwerpunkte

Nürtingen

Mini-Staat

05.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mini-Staat

Wer glaubt, der Vatikanstaat sei ein kleines Land, der kennt Sealand noch nicht. Sealand ist eine ehemalige britische Militärstation knapp zehn Kilometer vor der englischen Küste, 47 Meter lang und 13 Meter breit. Gebaut wurde das Ding im Zweiten Weltkrieg zur Luftabwehr. Auf den Gedanken, die unwirtliche Hochseeplattform zum Staat auszurufen, kam im Jahre 1967 ein Herr namens Paddy Roy Bates, der sie eigentlich mit der Absicht, einen Piratensender zu gründen, in Beschlag nahm. Bates erklärte seine paar Quadratmeter am 2. September 1967 zum Staat, adelte sich selbst zum Fürsten, schrieb eine Verfassung und dachte sich eine schicke Flagge aus. Die junge Nation erlebte in ihrer Geschichte schon viel. Britische Marineschiffe versuchten 1968 Sealand zu räumen. Fürst Roy schoss scharf und bekam sogar Recht, weil er damals noch außerhalb der britischen Hoheitsgewässer war. Im Jahr 1975 putschte der Außenminister, ein Deutscher, und nahm Fürst Roys Sohn in Geiselhaft. Mit einer Söldnertruppe eroberte der Fürst sein Reich zurück. Seitdem betreibt der Außenminister von Deutschland aus eine Exilregierung. Der Mikro-Staat ist zwar nirgends anerkannt, wird aber in Ruhe gelassen und vertreibt munter Briefmarken und stellt auch eigene Pässe aus. Vor etwas über einer Woche, am 23. Juni, ist Sealand abgebrannt. Nun sammelt das kleine Land für seinen Wiederaufbau. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen