Schwerpunkte

Nürtingen

Metabo spendet an SOS-Kinderdörfer

18.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Elektrowerkzeugehersteller Metabo spendet 22 000 Euro an das SOS-Berufsausbildungszentrum Dhaka in Bangladesch. Das Geld stammt aus einer Verkaufsaktion, die Metabo im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hatte. Für jeden Winkelschleifer, den die teilnehmenden Fachhändler von September bis Dezember 2012 verkauft haben, hat das Unternehmen einen Teil der Einnahmen für das Projekt der SOS-Kinderdörfer zur Seite gelegt. „Wir freuen uns, dass sich Metabo-Power-Partner aus 14 europäischen Län-dern an der Aktion beteiligt haben und wir mit dieser Spende den handwerklichen Nachwuchs in einem der ärmsten Länder der Welt unterstüt-zen können“, sagt Stefan Duer, Direktor Vertrieb und Marketing bei Metabo. Das Ausbildungszentrum in Dhaka wurde 1988 für Jugendliche der SOS-Kinderdörfer und junge Menschen aus bedürftigen Familien gegründet. Dort können sie eine Ausbildung zum Elektrotechniker, Maschinenbauer, Kfz-Mechaniker, Schreiner oder Tischler machen und damit ihre Zukunftsperspektive deutlich verbessern. Auf dem Gelände des Kinderdorfes befindet sich außerdem eine SOS-Jugendeinrichtung, in der Jugendliche aus ganz Bangladesch während ihrer Ausbildung wohnen können und auf ihre Selbstständigkeit vorbereitet werden. Das Bild zeigt Nadja Malak, stellvertretende Geschäftsführerin bei SOS-Kinderdörfer Global Partner, und Wolfgang Hertel, Personalleiter bei Metabo. pm

Nürtingen