Schwerpunkte

Nürtingen

Mehr Wettbewerbe für besseres Bauen

30.11.2017 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Professor Franz Pesch, der scheidende Vorsitzende des Gestaltungsbeirates, spricht heute Abend über Stadtplanung und Zukunft

Franz Pesch ist seit 2013 Vorsitzender des Nürtinger Gestaltungsbeirates. Er scheidet turnusgemäß aus dem Gremium aus. Heute ist er zu Gast beim Forum Stadtentwicklung und spricht um 19 Uhr im Fritz-Ruoff-Saal der Kreissparkasse über die Zukunftsfähigkeit der hiesigen Stadtplanungen. Im Gespräch zieht er Bilanz und sagt, was er von der Baukultur in Nürtingen hält.

Herr Professor Pesch, was ist Ihre Bilanz der Zeit im Nürtinger Gestaltungsbeirat?

Ich würde meine erste Amtsperiode als Startphase und die zweite als Konsolidierungsphase bezeichnen. Wir konnten mit einer deutlichen Botschaft an den Gemeinderat herangehen. Es herrschte stets eine sachliche und positive Stimmung in Richtung Baukultur. Ich finde es gut, dass es ein solches Gremium gibt, auch wenn es zu Beginn nicht übermäßig begrüßt wurde. Der Wechsel findet nun statt, weil die Institution wichtiger ist als eine einzelne Figur. Nun werden zwei neue Gestaltungsbeiräte beginnen, die aus unterschiedlichen Disziplinen kommen, um die Debatte zu bereichern.

Sie haben als Planer und Mitglied mehrerer Gestaltungsbeiräte viele Kommunen im Blick. Wie sehen Sie Nürtingen im Vergleich?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen