Anzeige

Nürtingen

Mehr Wettbewerb für Schornsteinfeger?

04.01.2013, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Jahresbeginn ist das Kehrmonopol gefallen – In der Praxis wird sich wohl vorerst nicht viel ändern

Seit Beginn des Jahres können Hausbesitzer ihren Schornsteinfeger frei wählen. Ein neues Gesetz hebt das bisherige Monopol der Kaminkehrer auf und soll für mehr Wettbewerb in der Branche sorgen. Aber was ändert sich durch die neue Rechtslage im Alltag?

Ihren Schornsteinfeger können sich Hausbesitzer jetzt selbst aussuchen. Foto: Gauß

NÜRTINGEN. Seit dem 1. Januar haben Hausbesitzer die freie Wahl, wer bei ihnen als Schornsteinfeger ein und aus geht. Zumindest beinahe: Zum Jahreswechsel ist das neue Schornsteinfegerhandwerksgesetz in Kraft getreten, das den Markt um die Reinigung und Kontrolle der heimischen Heizungsanlagen liberalisieren soll.

Das alte Gesetz, aus dem Jahr 1935, sicherte den Schornsteinfegern bislang ein Monopol. Das hat sich nun geändert. Künftig können Schornsteinfeger aus der gesamten Europäischen Union diesen Job übernehmen.

Ebenso können bestimmte Aufgaben nun von einem Heizungsinstallateur mit Zusatzqualifikation übernommen werden. Sofern dieser eine Fortbildung zum Schornsteinfegermeister absolviert hat und für diese Tätigkeit zugelassen wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Nürtingen