Nürtingen

Mehr Busse nach Reudern gefordert

01.06.2017, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsausschuss fordert einstimmig vom Kreis als Aufgabenträger dichteren Takt

Im Kreis Esslingen werden die Buslinien für die Unternehmer europaweit neu ausgeschrieben. Sie gelten ab Dezember 2019 für weitere acht Jahre. Allerdings müssen die Bedingungen bis Ende August dieses Jahres bekannt gemacht werden. Nürtingen wünscht sich gegenüber der jetzigen Planung mehr Fahrten zwischen Reudern und Nürtingen auf der Strecke über den Säer.

NÜRTINGEN. Der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Nürtinger Gemeinderats beschloss am Dienstagabend einstimmig, beim Landkreis Esslingen als Aufgabenträger für die Busverkehre für die Linie 166 zwischen Reudern und Nürtingen von montags bis samstags sechs zusätzliche Fahrtenpaare und neun Fahrtenpaare für Sonn- und Feiertage zu beantragen. Nach den ÖPNV-Richtlinien teilen sich der Kreis und die profitierende Kommune die Kosten jeweils zur Hälfte. Zusätzlich will die Stadt in der Regel gewährten Zuschuss von 30 Prozent beim Zweckverband „Fahr mit“ beantragen. Bei der Stadt verblieben demnach unter dem Strich jährliche Kosten von 14 875 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen