Nürtingen

Meditation und unbekannte Bildwelten

28.10.2019 05:30, Von Melinda Weber — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eröffnung der Kunsttage: Hildegard Ruoff zeigt in der Kreissparkasse das Spätwerk von Fritz Ruoff und eigene Zeichnungen

Da lohnt es sich, ganz genau hinzusehen: Um alle Details der kleinen Zeichnungen von Hildegard Ruoff zu entdecken, braucht es ein gutes Auge.
Da lohnt es sich, ganz genau hinzusehen: Um alle Details der kleinen Zeichnungen von Hildegard Ruoff zu entdecken, braucht es ein gutes Auge.

NÜRTINGEN. Eine überwältigende Anzahl an Besuchern ist am Freitagabend zur Eröffnung der Nürtinger Kunsttage im Fritz-Ruoff-Saal der Kreissparkasse erschienen. Mit der Ausstellung „Fritz Ruoff – Poesie der späten Jahre“ gewährt Hildegard Ruoff dort noch bis zum 29. November Einblicke in das Spätwerk ihres verstorbenen Ehemannes. Außerdem präsentiert Hildegard Ruoff erstmals eigene kleinformatige Zeichnungen, die bisher nur Freunden und engen Vertrauten im privaten Umfeld zugänglich waren. Der Kunstexperte Dr. Tobias Wall führte im Beisein der 100-jährigen Künstlerin und Ausstellungsmacherin in die Werke ein. Ein erfolgreicher Auftakt der 31. Nürtinger Kunsttage, der zahlreichen Besuchern einen Zugang zu bisher unbekannten Bildwelten des Ehepaars Ruoff eröffnete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen