Nürtingen

Medienentwicklungsplan für Nürtinger Schulen

06.06.2019, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Digitalisierung wird auf der Grundlage des neuen Bildungsplans für Baden-Württemberg vorbereitet

Nach dem neuen Bildungsplan des Landes soll Lernen mit Medien und Medienkompetenz zentraler Bestandteil der Bildungsarbeit an Schulen werden. Was das im Klartext heißt und welche Anschaffungskosten in den nächsten Jahren auf die Stadt Nürtingen zukommen, das zeigte jetzt BiSoFa-Amtsleiter Sven Singler auf.

NÜRTINGEN. Bund und Land beabsichtigen die Digitalisierung an Schulen zügig voranzubringen. „Die Schulträger müssen auf der Grundlage der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse, der Vorgaben durch die Bildungspläne und auf der Basis der Vereinbarungen dem Land und den kommunalen Spitzenverbänden die Sachausstattung der Schulen bereitstellen“, erläuterte Sven Singler am Dienstag vor den Mitgliedern des Kultur-, Schul- und Sozialausschusses sowie des Verwaltungs-, Wirtschafts- und Finanzausschusses, die zusammen tagten.

Die Bildungsreform 2016 habe Baden-Württemberg zum Anlass genommen, die Medienbildung erstmals explizit im Unterricht zu verankern. Das Landesmedienzentrum hat den Auftrag, Schulen und Kommunen bei der Erstellung von Medienentwicklungsplänen (MEP) zu erstellen. Die Planerstellung soll durch eine spezielle Software, die derzeit entwickelt wird, erleichtert werden. Die MEP sollen bis spätestens zum Schuljahresende 2019/2020 für alle Schulen vorliegen.

Erste Kostenberechnungen liegen bei rund 285 000 Euro pro Jahr


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen

Der Arzt für die Gesunden

Dr. William Lechner ist seit 32 Jahren Werksarzt bei der Firma Heller und betreut einen der ältesten festen werksärztlichen Dienste

NÜRTINGEN. „Von manchen Sachen kann man sich einfach nicht trennen“, sagt Dr. William Lechner mit einem Schmunzeln und zeigt dem Besucher…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen