Schwerpunkte

Nürtingen

Matinee zur Themenwoche

29.10.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Sonntag wird in St. Johannes mit dem Gottesdienst um 9 Uhr und mit der daran sich anschließenden Matinee die Themenwoche zur Welternährung abgeschlossen. Der Arbeitskreis der Eine-Welt-Gruppen in der Kirchengemeinde St. Johannes, der im Zusammenspiel mit den Nürtinger Friedenswochen die Reihe organisiert und veranstaltet hat, wartet dort mit einem ersten Resümee und mit etwas zum Probieren auf.

Mit geführten Besuchen war für viele Schüler der Besuch der Ausstellung „Wie viel Land verbraucht mein Essen?“ ein echter Höhepunkt, bevor es in die Ferien ging. Weitere Veranstaltungen (wir berichteten) füllten die Themenwoche. Am vergangenen Donnerstag war es der Film „We feed the world“ und die sich daran anschließende Diskussion. Für Professor Albrecht Müller ist eklatant, dass sich gleichsam ein schizophrener Riss zwischen eigener Überzeugung und gefordertem beruflichem Handeln durch eine Persönlichkeit zieht, wie das im Film „We feed the world“ deutlich wird.

Jedoch kann das Undenkbare möglich werden. Die rasante Entwicklung der Bioerzeugnisse und deren Akzeptanz auch im politischen Agieren ist für ihn ein Beispiel. Müller vertritt das Fach Wirtschaftsethik in der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt und war als solcher kompetenter und willkommener Diskussionspartner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit